Tatort Villa Bock, 2017

Tatort Villa Bock von Daniel Kaiser

Da wir zur Tür-auf-Tür-zu-Komö­die “Floh im Ohr” viel posi­ti­ves Feed­back erhal­ten haben, blei­ben wir auch 2017 die­sem Gen­re treu. Es wur­de vom Orga­ni­sa­ti­ons­team gemein­sam mit der Regie des ver­gan­ge­nen Stücks die Kri­mi­nal­ko­mö­die “Tat­ort Vil­la Bock” von Dani­el Kai­ser aus­ge­wählt.

Ins­ge­samt 11 ziem­lich gleich­wer­ti­ge Rol­len sind mit Spie­lern besetzt, wel­che sich in Situa­ti­ons­ko­mik gepräg­ten Begeg­nun­gen wie­der­fin­den.

Kurz-Beschreibung zum Stück

Der Kri­mi­nal­schrift­stel­ler Hugo Bock hat eine tur­bu­len­te Nacht vor sich. Vor Jah­ren hat­te Hugo ein klei­nes Ver­hält­nis mit Aman­da Pool und wird von deren Ehe­mann des­we­gen erpresst. In die­ser Nacht will der Erpres­ser das Geld holen. Hugo Bock hat aber einen Plan aus­ge­ar­bei­tet, wie er den Erpres­ser unschäd­lich machen will. Die­sen Plan hat er in Form eines Buch­ma­nu­skripts sei­nem Freund Karl gezeigt, um des­sen Mei­nung zu hören. Karl ist jedoch skep­tisch, dass der Plan gelingt. Tat­säch­lich geht dann auch alles schief, was schief gehen kann. 

Das Cha­os bricht über Hugo her­ein:
War­um erschei­nen plötz­lich so vie­le frem­de Per­so­nen in der Vil­la Bock? War­um wird Hugo Bock plötz­lich für den Gärt­ner gehal­ten? War­um ist sei­ne Frau die Gou­ver­nan­te der Vil­la Bock, das Dienst­mäd­chen sei­ne Gelieb­te, der Freund Karl sein Vater und die Schwie­ger­mut­ter die Köchin? Wer gibt sich als Haus­herr aus? Fra­gen über Fra­gen, die eine Ant­wort drin­gend nötig machen. Zum Glück taucht ein Inspek­tor von der Kri­mi­nal­po­li­zei auf. Die­ser Herr Inspek­tor Fass kann sicher Licht ins Dun­kel brin­gen. Doch halt! Ist Herr Fass wirk­lich ein Inspek­tor? Lügen über Lügen, bis die über­ra­schen­de Wahr­heit zum Vor­schein kommt.