Jedermann

Jedermann

von Hugo von Hofmannsthal

Stück

Im Jahr 1987 hat die Theatergruppe Offenhausen bereits einmal am Marktplatz den „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal in einer Mundartfassung auf die Bühne gebracht. Insgesamt haben 2.000 Besucher diese Aufführung gesehen und viele davon erinnern sich noch heute an das damalige Großereignis.

Heuer wird dieses Theaterstück wiederum am Marktplatz Offenhausen aufgeführt und einige der Schauspieler von 1987 sind auch wieder mit dabei.

Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes fasziniert durch seine packende Handlung, die die Hauptfigur auf Grund eines Befehles des Allmächtigen Schritt für Schritt seinem Ende entgegen treibt.

Der Tod tritt an Jedermann während eines Festes, welches Jedermann für seine Geliebte veranstaltet, heran und überbringt den tödlichen Befehl. Jedermann erbittet Aufschub und der Tod gewährt ihm eine Stunde, in der Jedermann versucht, seine Freunde zu überreden, ihn zu begleiten.

Doch die Kameraden lassen ihn im Stich. Auch sein Reichtum, verkörpert als allegorische Gestalt des Mammons, verweigert ihm Gefolgschaft und Jedermann erkennt, dass er seine letzte Reise allein antreten muss.

Gestärkt durch seine guten Werke, geläutert durch aufrichtige Reue und bekehrt zum rechten Glauben ergibt sich Jedermann endlich seinem Schicksal. Der Teufel, der zum Schluss Jedermanns Seele begehrt, wird durch die guten Werke und den rechten Glauben vertrieben und Jedermanns Seele findet zuletzt doch Eingang in das Himmelreich.

Die Darsteller

Jedermann Josef Higlsberger
Buhlschaft Renate Strasser
Kumpan Christian Hofstadler
Gott der Herr Kurt Tischlinger
Jedermanns Mutter Maria Reinthaler
Tod Josef Kinzl
Oberknecht Fritz Lichtenwagner
Armer Nachbar Josef Bichlmann
Arme Frau Christina Berger
Kinder Annika Haslinger und Linda Andessner
Gendarm Fritz Wiggenhauser
Erster Vetter Ingrid Reinthaler
Zweiter Vetter Franz Wimmer
Mammon Gerold Stögmüller
Werke Christina Berger
Glaube Kerstin Haslinger
Teufel Birgit Renöckl
Spielansager Walter Emathinger

Das Team hinter der Bühne

Leitung und Regie Kurt Tischlinger und Josef Higlsberger
Souffleur Kurt Tischlinger
Kostüme Ingrid Reinthaler, Renate Strasser und Gitti Kernegger
Licht/Technik Manfred Andessner
Bühne Fritz Lichtenwagner, Josef Feichtengruber Heidi Wimmer und etliche andere
Kartenvorverkauf Herwig Pfaffenzeller, Heinz Geier und
Josef Kinzl
Drucksache Thomas Stoiber